Betriebshof Olympiapark Berlin

1. Rang, kooperatives Gutachterverfahren

  • Auftraggeber: Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
  • Team: Tim Bauerfeind, Anno Lingens, Henning von Wedemeyer, Meike Zimmermann
  • Ort: Berlin
  • Planungs- und Bauzeit: seit 2013
  • Leistungen: LPH 2-9 HOAI

Der Berliner Olympiapark ist von historischen Gebäuden sehr unterschiedlichen Maßstabs geprägt, die einheitlich aus Kalkstein und Klinker gebaut sind. Der Betriebshof stellt eine nicht unerhebliche Baumasse auf dem Gelände des Olympiaparks dar und muss gegenüber dem historischen Ensemble öffentlicher Bauten eine untergeordnete Position einnehmen. Das Gebäude bettet sich mit seiner geringen Bauhöhe tief in das abgeböschte Baufeld ein und wird eins mit der umgebenden dichten Vegetation. Entgegen der steinernen Sportbauten wird der Betriebshof aus Holz gebaut. Seine modulare Struktur besteht aus dem Personalgebäude und den daran westwärts anschließenden Hallen, welche mit je fünf Metern Abstand voneinander platziert werden. Ein Vordach verbindet alle Baukörper miteinander.

Betriebshof Olympiapark Berlin
Betriebshof Olympiapark Berlin